TP-Einzelsupervision

Ich führe Einzelsupervisionen auf der Basis eines tiefenpsychologisch fundierten Therapieansatzes durch. Ich bin von der DFT, dem ZAP Nord und der Hamburger Psychotherapeutenkammer als Supervisorin anerkannt.
Nach Maßgabe meiner freien Plätze können Sie wöchentliche oder 14-tägige Einzelsupervisionstermine mit mir vereinbaren.

Die Supervision findet statt auf dem Hintergrund der psychoanalytischen Grundannahmen zur Existenz des Unbewussten, zu Übertragungs- und Gegenübertragungsprozessen, Widerstandsphänomenen und der Bedeutung frühkindlicher (Beziehungs-) Erfahrungen für die aktuelle Problematik.
Dabei lege ich eine „breitere Konzeption tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie“ zugrunde, wie sie in dem Standardwerk von W. Wöller und J. Kruse „Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie“ (Stuttgart, 2005) vertreten wird. Die Autoren empfehlen „umfangreiche Kenntnisse in verschiedenen Therapiekonzepten zu erwerben, um verschiedenartige psychotherapeutische Techniken zur Hand zu haben, mit denen Sie Ihren Patienten bei entsprechender Indikation in unterschiedlichen Phasen des Therapieverlaufs gerecht werden können.“ (a.a.O. S.11)

Gegenstand der Supervision können von Ihnen durchgeführte Einzeltherapien, therapeutische oder pädagogische Gruppenangebote, Beratungen oder konflikthafte Team- und Arbeitssituationen sein.
Für diese Supervisionen kann pro Fortbildungseinheit (50 Minuten) von der Hamburger Psychotherapeutenkammer 1 Fortbildungspunkt erteilt werden.
Das aktuelle Honorar bitte ich zu erfragen. Bitte wenden Sie sich telefonisch während meiner Sprechzeiten an mich.