Paartherapie

Auf dem Hintergrund meiner therapeutischen Ausbildung in integrativer Paartherapie / Paarsynthese (GIPP) und meiner langjährigen Erfahrung mit Paarberatungen in einer Erziehungs-, Familien- und Lebensberatungsstelle kann ich Ihnen, nach Maßgabe meiner freien Kapazitäten, Rat und Hilfe bei Partnerschaftsproblemen anbieten.

Grundlage meiner Arbeit als Paartherapeutin ist ein humanistisches Menschenbild, das sowohl den einzelnen Menschen als auch das Paar in seiner Beziehung als eine Ganzheit betrachtet, bei der das Verhalten, Denken und Fühlen beider Partner in einem engen Zusammenhang stehen. Dabei gilt es, die aktuellen Konflikte und Schwierigkeiten vor dem Hintergrund der früheren Beziehungserfahrungen beider Partner zu verstehen, aber auch gegenwärtige belastende Lebensbedingungen einzubeziehen und gemeinsam neue Lösungswege zu erproben.
In vielen Fällen entdecken Paare durch eine Paartherapie ihre Liebe zueinander neu und können ihre Beziehung auf eine neue Grundlage stellen. Das gelingt allerdings nicht immer. Hin und wieder ist eine Trennung ohne schwere Verletzungen die beste erreichbare Lösung.
Paartherapeutische Sitzungen finden in aller Regel mit beiden Beteiligten gemeinsam statt und dauern eine Zeitstunde. Je nach Art der Partnerschaftsproblematik können wöchentliche oder 14-tägige Sitzungen vereinbart werden.

Grundsätzlich kommen Krankenkassen nur für die Behandlung von individuellen Krankheiten auf. Da Partnerschaftskonflikte - auch schwerwiegende - nicht als Gegenstand der Heilkunde gelten, werden Paartherapien und -beratungen nicht von den Krankenkassen bezahlt, auch nicht von privaten Krankenkassen.
Das aktuelle Honorar bitte ich zu erfragen. Bitte wenden Sie sich telefonisch während meiner Sprechzeiten an mich.